Cherubini - Requiem
Der Solitude-Chor ist ein Konzertchor aus Stuttgart, der neben dem klassischen Repertoire auch immer Wieder moderne, zeitgenössische Werke aufführt.
K
P

Cherubini - Requiem

 

Solitude-Chor Stuttgart

Sinfonieorchester der Universität Hohenheim   

Leitung: Klaus Breuninger

 

 

Konzerte

Requiem I

08.07.2011 19:00 Uhr

Evang. Kirche Hohenheim-Steckfeld
 

Requiem II

09.07.2011 19:00 Uhr
St.Johann, Sigmaringen
 

Requiem III

10.07.2011 19:00 Uhr
Kath. Kirche St. Maria, Tübinger Straße 36, Stuttgart

 

Programm und Textheft

 

Der Komponist

Luigi Cherubini (1760–1842)

Cherubini war unter seinen Zeitgenossen eine unangefochtene Autorität und gilt heute als der bedeutendste Komponist geistlicher Musik in Frankreich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Geschult in der polyphonen Technik Palestrinas und beeinflusst von Haydn und Mozart erwies er sich als überaus experimentierfreudiger Komponist von Sakralwerken. So entwickelte er einen eigenen symphonischen Kirchenmusikstil mit besonderem Sinn für orchestrale Wirkung, der entscheidende Wege für die Kirchenmusik der Romantik wies.

[Quelle: Carus-Verlag]

 

 

Die Werke

Requiem in c-moll

Cherubinis c-Moll-Requiem für gemischten Chor (ohne Vokalsolisten) und Orchester zählt zu den bedeutendsten Beiträgen des Genres im 19. Jahrhundert. Es entstand 1816 in Paris und erlangte binnen kurzer Zeit einen hohen Bekanntheitsgrad. Musiker wie Beethoven, Schumann und Brahms haben es außerordentlich geschätzt aufgrund seiner satztechnischen Souveränität, Instrumentationskunst, Formbeherrschung und seines ausgewogenen Wort-Ton-Verhältnisses.

Besetzung: Coro SATB, 2 Ob, 2 Clt, 2 Fg, 2 Cor, 2 Tr, 3 Trb, Timp, Tamtam, 2 Vl, 2 Va, Vc, Cb

Sprache: lateinisch

 

Credo à 8 voci in G (1806)

Das Credo à 8 stellt Cherubinis kontrapunktisches Meisterstück dar. Für Kammerchöre auf der Suche nach Neuland ist das Werk eine spannende Entdeckung.Coro SATB/SATB, Bc / 25 min